Ausbildung

info@em-wasseranlagenbau.de Karriere

Du hast großes Interesse an Technik und elektronischen Steuerung, sowie Funktionen einer komplexen Anlage. Dann kannst Du bei uns Deinen Grundstein für Deine berufliche Zukunft legen und eine fundierte Ausbildung absolvieren. Wir bieten Lernunterstützung, Weiterbildungsmöglichkeiten und die Aussicht auf eine Festanstellung nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss.

 

 

Elektroniker für Betriebstechnik

„Wie kommt der Strom in die Steckdose?“ – Die Antwort auf diese Frage, die sich jedes Kind bestimmt schon einmal gestellt hat, kennt der Elektroniker für Betriebstechnik ganz genau.

Elektroniker für Betriebstechnik sind für die Systeme der Stromgewinnung und -verteilung zuständig. Sie installieren elektrische Bauteile, richten Antriebssysteme ein, verdrahten Schaltgeräte, warten die Anlagen und weisen deren Benutzer in die Bedienung ein.

Du kannst komplette Anlagensteuerungen einrichten. Dazu gehören elektrische Pumpen und Beleuchtungsanlagen. Darüber hinaus sorgst Du für Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag und bist für Blitz- und Überspannungsschutzsysteme zuständig und bringst die nötige Sorgfalt mit.

Im Feld der Informations- und Telekommunikationstechnik kannst Du dafür sorgen, dass über Internet, E-Mail, Telefon, Fax und Bildschirmkonferenz die Verständigung mittels Sprache, Text und Bildern über weite Entfernung möglich ist. Ebenso kannst Du Programmänderungen an den SPS-Steuerungen vornehmen.

Gute Noten und Kenntnisse in Mathe sind hilfreich später im Beruf, z.B. für das Ermitteln und Darstellen von Widerständen und Kapazitäten. Für das Verständnis von Aufbau und Funktion verschiedener Bauteile sind gute Kenntnisse in Physik von Vorteil. Weiterhin können gute Noten in Werken/Technik bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz hilfreich sein. Durch die Einsätze beim Kunden vor Ort hast Du einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag.

Das hört sich alles ganz interessant an? Dann wird’s Zeit für eine Bewerbung. Dafür reicht in der Praxis der Hauptschul- oder der mittlere Bildungsabschluss. Natürlich jede Menge Interesse an Elektronik!

 

 

Elektroniker für Automatisierungstechnik

Du beschäftigst Dich gerne in feinster Kleinstarbeit um komplexe Probleme zu lösen? Dann solltest du unbedingt die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik in Betracht ziehen, denn danach kannst du jeden Tag hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen einrichten. Du hast also ganz viele einzelne Bauteile, die es so zusammenzusetzen gilt, dass sie am Ende ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem bilden.

Für eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik solltest du gute Kenntnisse in Mathematik und Informatik mitbringen, damit du die komplexen Zusammenhänge auch verstehst. Für das Verständnis von Aufbau und Funktion verschiedener Bauteile sind gute Kenntnisse in Physik von Vorteil. Das ist für dich kein Problem? Dann lies hier nach, wie dein zukünftiger Arbeitsalltag aussehen könnte und bewirb dich noch heute für einen Ausbildungsplatz.

Doch was genau ist eigentlich die Automatisierungstechnik? Es handelt sich um eine Technik aus dem Ingenieurwesen, die Maschinen von alleine arbeiten lässt. Damit das funktioniert, planst du am PC die Bewegungsabläufe der Anlagen, programmierst die SPS-Steuerung und tüftelst an den Schaltplänen. Mit dem Schraubenzieher kannst du dann Bauteile wie Sensoren und Pumpen installieren und zu einem System verbinden.

Mit Testläufen prüfst du, ob alles so funktioniert, wie du es geplant hast. Erst wenn alles stimmt, übergibst du ein fertiges System und weist den künftigen Anwender ein. Auch wenn die Anlagen nun fast von alleine Laufen, musst du sie dennoch weiterhin überwachen und regelmäßig warten. Kommt es doch zu einer Störung, gehst du auf die Suche nach der Ursache und behebst den Schaden. Dafür verwendest du Testsoftware und Diagnosesysteme. Dein Arbeitstag könnte kaum abwechslungsreicher sein!

Das hört sich alles ganz interessant an? Dann wird’s Zeit für eine Bewerbung. Dafür reicht in der Praxis der Hauptschul- oder der mittlere Bildungsabschluss. Natürlich jede Menge Interesse an Elektronik!